Gernot Meiser: Abenteuer Sonnenfinsternis und die Welt bei Nacht

Immer dann, wenn sich am Himmel Sonne und Mond begegnen sollen, machen sich viele Menschen auf den Weg, um dieser außergewöhnlichen Himmelserscheinung einer Finsternis im jeweiligen Ereignisgebiet beizuwohnen.

Auch Gernot Meiser und Pascale Demy reisen seit Jahrzehnten immer wieder dem Schatten des Mondes hinterher. Sie fahren überall dort hin, wo der Mondschatten die Erde berührt. Mal führt sie die Reise nach Indonesien, mal auf die philippinischen Inseln, mal ins Hochland der Anden, oder ins arktische Sibirien. Unterwegs sind sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln wie Busse, Bahn oder mit dem Flugzeug. Mit dem Auto fuhren sie ein ganzes Jahr durch Afrika, um zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort zu sein.

In dieser Online-Präsentation erzählt Gernot Meiser live vor der Kamera von ihren Abenteuern rund um den Globus und von ihren Begegnungen mit Menschen aus den unterschiedlichsten Kulturkreisen.    

Zu solchen Reisen gehört neben dem Erreichen des Ziels auch die Dokumentation des Gesehenen und Erlebten mit der Film- und Fotokamera. Dabei ist es nicht unwichtig die möglichst optimale Ausrüstung im Gepäck zu haben. So berichtet Gernot Meiser von den technischen Herausforderungen beim Beobachten, Fotografieren und Filmen totaler Sonnenfinsternisse. Darüber hinaus werden auch faszinierende Bilder und Zeitraffer von der Welt bei Nacht und dem Himmel über den Reisezielen präsentiert.

Ansprechpartner Primoz Bole Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

(Hier folgen Informationen zum Zugang, um den Vortrag zu verfolgen)